Alternativer Taschenrechner

Der „normale“ Taschenrechner des Windows-Desktop ist nicht das, was ich so brauche. Also habe ich mir eine Abhilfe entwickelt.

Unter Windows 10 ist der Taschenrechner ein echtes Universalrechengerät geworden. Vor lauter kreuz & quer Gerechne ist etwas für mich sehr Wichtiges unter die Räder gekommen: die Tastenbedienbarkeit. Am ärgerlichsten ist für mich, dass ich trotz Suche danach keine Tastenkombination zum vollständigen Löschen der Register gefunden habe.

Die Oberfläche von „IstGleich“

Weil ich außerdem recht häufig „ähnliche“ Berechnungen mache, die dann jedes Mal neu eingetippt werden müssen, habe ich mir einen alternativen Taschenrechner ausgedacht. Der sieht recht unscheinbar aus, weil ich mir das ganze „Tastengedöns“ erspart habe. Das ist am PC ziemlich sinnlos, da habe ich alle Tasten unter meinen Fingern. Die will ich nicht mit der Maus anklicken, also brauche ich dafür keine „Bildchen“.

Statt dessen kann ich hier vieles via Tastatur erledigen, was mit „gängigen“ Taschenrechnern nicht geht:

In der Historie „wildern“:
Mit dem Cursor im Ergebnisfeld die gewünschte Zeile ansteuern, per Leertaste kann ich mir ein bereits gerechnetes Ergebnis wieder holen. Oder mit anderen Tastenbefehlen den Rechenweg, als geklammerten Term, beides wahlweise auch zum Anhängen an das Rechenfeld, … – das spart mir ohne Ende Tipperei.
Formatiert in die Zwischenablage:
Ich brauche Rechenergebnisse grundsätzlich in einem anderen Programm. Also landen Ergebnisse automatisch in der Zwischenablage, gleich auf zwei Nachkommastellen gerundet. Das ist „mein Standardfall“, der lässt sich bedarfsweise abschalten.
Ergebnis oder Term:
Mit einem Schalter kann ich entscheiden, ob ich mit dem Ergebnis oder dem Rechenweg weiter rechnen möchte.
Statt Tastenebenen einfach tippen:
Funktionen werden einfach eingetippt, statt lange auf dem Tastenlayout gesucht.
Nicht ständig neu:
Es geht nicht jedesmal ein neuer Taschenrechner auf, wenn ich den Tastenbefehl dafür eingebe. Mit Esc wird er klein, mit dem „Starte Taschenrechner“ wird ein vorhandener ggf. nach vorn geholt und es geht einfach weiter.
Hilfe stets zur Hand:
Der W10-Taschenrechner kann viel, aber bei F1 (Hilfe) versagt er kläglich. Bei meinem „IstGleich“-Rechner gibt´s dann eine vollständige Hilfe. Bei Interesse, hier vorab zum anschauen.

Ich habe noch diverse Ideen, was ich einbauen könnte – es kann sein, dass ich da noch „nachlege“. Einen konkreten Plan dafür habe ich aktuell nicht.

Wer mag, kann „IstGleich“ herunterladen und frei nutzen. Zum Auspacken ist das kostenlose (Ent-)Packprogramm 7-Zip erforderlich.

Download „IstGleich“ (594k) – funktioniert ohne Installation, auspacken und „Exe“ starten.

Nur unter W10x64 getestet. Wird überlassen „wie er ist“, ohne Gewährleistung für irgendwas.