Fenster-Blitzer

Unter Windows 10 blitzt manchmal kurz ein Fenster auf und schließt wieder, bevor man überhaupt erkennen kann, was da gerade passiert ist. Falls das nervös macht: es muss nichts Böses sein.

Im Grunde ist das der Sinn und Zweck eines Computers: er soll im Hintergrund Sachen erledigen, über die ich als Benutzer nicht nachdenken will. Wie der das beispielsweise hinbekommt, dass ein Text schön formatiert auf dem Drucker landet, ist mir – wenn es reibungslos klappt – üblicherweise ziemlich wurscht. Wenn allerdings sichtbar wird, dass da im Hintergrund etwas passiert, das ich nicht angestoßen habe, werde ich misstrauisch.

Was beispielsweise der Fall ist, wenn während der Arbeit immer mal wieder kurz ein Fenster aufblitzt. So schnell und kurz, dass ich zwar sehe da passiert was, ich habe allerdings keine Idee was. Wenn man gerade zufällig genau da hin gesehen hat und erkennen konnte, dass es ein Konsolen-Fenster war, denkt man natürlich erst mal an den schlimmsten Fall (bitte individuell selbst ausmalen).

Allerdings kann es ganz schlichte Ursachen haben: Nämlich eine Arbeit, die das System zwar automatisiert erledigen soll, der Auftrag aber ein Script erfordert. Das wiederum wird – hossa! – in einem Konsolen-Fenster abgearbeitet. Bei flotten Rechnern, die gerade unterfordert sind, blitzt die Konsole kurz auf – bei etwas langsameren wird es gar nicht erst gezeichnet, weil der Job rum ist, bevor der Bildschirm es mitbekommt.

Unabhängig davon, ob es blitzt oder nicht, kann ein Blick in die Aufgabenplanung von Windows für Aufklärung sorgen. Dort werden beispielsweise von Google und Programmen Update-Jobs eingetragen. Ob die im Einzelfall für Fensterblitzer sorgen, lässt sich nicht unbedingt erkennen (genauer: ich habe das nicht untersucht). Bei mir wurde es jedenfalls deutlich ruhiger, nachdem ich einige Aktivitäten von Google & Co einfach gelöscht habe.

Das ist ein „Holzhammer-Tipp“. Hier kann bei aggressivem Vorgehen echter Flurschaden entstehen, denn dort laufen auch einige extrem wichtige Jobs. Wer löscht, macht das eigenverantwortlich!