Pico Tuning

Anfang des Jahres hatte ich bereits kurz über Pico berichtet. Das ist der Motor für meinen Blog. Der hat ein kleines Nach-Tuning erhalten.

Die Versuche für das Pulldown-Menü ohne Java-Script habe ich im Rahmen einer grundlegenenden Überarbeitung auf meine eigene Homepage übernommen. Den Blog habe ich der Homepage mittlerweile optisch angeglichen, allerdings verzichte ich da auf das Pulldown und nutze nur den „Menü“-Knopf. Da der Blog nur sehr wenige statische Seiten enthält, erschien mir das bis dahin vorhandene Pulldown-Menü (ein Vorgänger der Lösung für Contao) übertrieben.

Das ist herrlich minimalistisch und konzentriert die Präsentation auf das, worum es geht. Auf den Blog. Damit ich eine möglichst nachdenkfreie Markdown-Formatierung im Blog habe, fehlte bisher noch eine möglichst simple und verlässliche Lösung für Bilder, die ich dann doch gelegentlich einbinde.

Die technische Entwicklung des Blogs ist auf der Seite „Technik“ dort genauer beschrieben. Falls an weiteren oder ergänzenden Informationen Interesse besteht, einfach die Kommentar-Funktion nutzen.

Hier angeführte Links führten aufgrund mittlerweile erneuerter Seiten und Technik „ins Leere“, daher wurden sie entfernt.