Mach es kurz

Wer Links verschicken möchte, hat oft aufgrund der Länge beim Einfügen in Mails „Umbruchstress“. Wer etwas Webspace übrig hat, kann „wie die Großen“ eigene Kurzlinks erzeugen.

Das Programm macheskurz.exe ist vor einigen Jahren für den Hausgebrauch entstanden. Es verkürzt lange Hyperlinks in kürzere bevor sie in E-Mails eingefügt oder am Telefon durchgegeben werden. Grundlage bildete ein Script, dass ich bei der ETES GmbH gefunden hatte. Das Angebot ist weg, daher ist das Bestandteil des hier als Freeware herunter ladbaren Pakets.

Update 13.01.2018: Neue Verkürzungsstrategie, vereinfachte Handhabung, editierbare Abkürzungen

Kurzbeschreibung

Die Oberfläche von „MachEsKurz“

Das Programm erzeugt aus langen unförmigen Links kurze und füttert damit eine Liste. Neben der automatischen Verkürzung können manuell „klingende Abkürzungen“ erzeugt werden.

Voraussetzungen

  1. Es muss eine Serveradresse geben, auf der ein Verzeichnis für den serverseitige Teil erreichbar ist.
  2. Dorthin müssen die Dateien aus dem Verzeichnis Serverseitig kopiert werden.
  3. Für dieses Verzeichnis muss ein FTP-Upload auf dem Server möglich sein.

Der serverseitige Teil stammt von der ETES GmbH (s. index.php), dort wurde er offenbar entfernt, der Dokumentationsverweis ist „tot“, alternative Adressen gibt es augenscheinlich keine.

Zusammengefasst erledigen die Dateien auf dem Server Folgendes:

  • Die .access-Datei sorgt dafür, dass der index.php mit dem übergebenen Kürzel des aufgerufenen Links aufgerufen wird.
  • Die index.php - Datei nimmt die Abkürzung und sucht damit in der config.php den „langen Link“ dazu heraus, auf den weitergeleitet wird.

config.php

  • Es sollte einen Eintrag default geben, der bei Aufruf der Basisadresse ohne oder bei fehlerhafter Index-Aufruf zu einer definierten Seite führt.
  • Zusätzlich zu default können „lesbarerere“ Links manuell (vorzugsweise hinter default) eingefügt werden.

Zweckmäßig ist die Weiterleitung auf die eigene Homepage als default

<?php    
$conf['default'] = "https://www.nosi.de/";
$conf['kürzel'] = "Zieladresse";
…
?>

Die config.php kann jederzeit manuell bearbeitet werden. Der Linkverkürzer fügt seine erzeugten Links immer ans Dateiende an.

Es gibt keine Doublettenprüfung. Bei doppelten Index-Einträgen „gewinnt“ der erste („oberste“) Treffer in der config.php.

Das Windowsprogramm „macheskurz.exe“

Es keine Installation erforderlich. Neben dem Programm wird die (nachfolgend beschriebene) Konfiguration gespeichert. Programm und Konfiguration sind portabel, müssen jedoch immer im selben Verzeichnis liegen.

Konfiguration

macheskurz starten und Konfiguration öffnen

Login-Name
Name für den FTP-Upload
Login-Passwort
Passwort für den FTP-Upload
Host
FTP-Host für den Upload
Basisadresse […]
Die Verzeichnisadresse für den Upload

Die Konfiguration wird im Programmverzeichnis in der kurz.ini verschlüsselt abgelegt.

In der Konfiguration wird das Passwort immer verdeckt angezeigt, es gibt keine Option für eine Klaranzeige.

Programmablauf

  1. Nach dem Start wird in Zu verkürzender Link die Adresse kopiert, die verkürzt werden soll.
  2. Mit Verkürzen wird ein Kurzlink generiert, der optional bearbeitet oder überschrieben werden kann.
  3. Mit Hochladen wird der erzeugte Link an die config.php angehängt und in die Zwischenablage kopiert.

Hinweise

  • Die Abkürzungen werden basierend auf Tag und Uhrzeit erzeugt. Die Linkverkürzung erfordert mindestens 10 Sekunden Abstand für individuelle Links. Das wird mit einem ablaufenden Zeitbalken am Fensterrand angezeigt. Während dieser Balken läuft, ist der Schalter Verkürzen gesperrt.
  • Erst wenn Verkürzen angeklickt wurde, kann der veränderbare Teil des Links bearbeitet werden.
  • Bei der Auswertung wird zwischen großen und kleinen Zeichen unterschieden, d.h. „Test“ <> „test“
  • Es gibt nur eindeutige Zeichen. „0“ ist die Zahl Null, es gibt nur ein kleines „o“. „1“ die Zahl eins, es gibt kein kleines „L“. Das vereinfacht ggf. das telefonische Durchgeben eines verkürzten Links.
  • Manuelle Verkürzungen bleiben ungeprüft. Sie dürfen keine Leerzeichen oder Steuerzeichen enthalten, sonst kann es sein, dass die Auswertung scheitert.
  • Erst nach dem Hochladen ist der vorgeschlagene Link verwendbar, es findet keine Prüfung statt, ob der „lange Link“ zu einem Ziel führt.
  • Nach dem Hochladen ist die Bearbeitung gesperrt und damit gleichzeitig der Schalter Hochladen.

Download

Zum Auspacken des Archivs wird 7-Zip oder ein kompatibler Entpacker benötigt:

Download „macheskurz.7z“ (731k)