Windows 10 Standard setzen

Windows 10 gefällt mir gut. Allerdings fühle ich mich gelegentlich etwas sehr „gegängelt“. Wenn ich beispielsweise mein Standardprogramm nicht in der Liste der Programme wählen kann.

In der neuen Systemeinstellung Einstellungen → System → StandardApps sind mir bisher zwei Effekte begegnet:

  1. Ich bekomme mein Programm angezeigt, kann auch drauf klicken, das Programm wird aber nicht eingestellt.
  2. Ich kann mein Programm gar nicht auswählen.

Der erste Effekt ist ein Ungeduldsproblem. Es kann einfach einen Augenblick dauern, bis Windows 10 die neue Einstellung durchgereicht und das Programm-Symbol eingeblendet hat.

Der zweite Effekt ist etwas schwieriger. Für die Lösung muss man ganz nach unten rollen. Dort werden drei Auswahlmöglichkeiten geboten:

Standard-Apps nach Dateityp auswählen
Standard-Apps nach Protokoll auswählen
Standardeinstellungen nach App festlegen

Nach Dateityp nach Dateityp führt regelmäßig zum gleichen Problem. Was nicht in der Liste steht, kann ich nicht wählen. Das gilt gleichermaßen für nach Protokoll.

Mit nach App bietet mir eine Liste aller installierten Programme an. Da kann ich links„mein“ Programm auswählen. Bequem ist dann der Klick auf Dieses Programm als Standard festlegen. Damit werden alle vom Programm angebotenen Möglichkeiten gesetzt.

Die Standards für dieses Programm auswählen erwiesen sich bei mir allerdings als zickig. So hatte ich den Effekt, dass der Browser Vivaldi sich das E-Mail-Protokoll reservierte, obwohl er (momentan) mit E-Mails noch nichts anfangen kann. Das Naheliegende — bei Vivaldi das Mail-Protokoll ausschalten bzw. bei The Bat! einschalten — klappte nicht1.

Wenn es um den Dateityp geht (z.B. „eml“) ist es einfach. Da klickt man einfach mit der rechten Maustaste auf die Datei → Eigenschaften → Öffnen mit: … → Ändern. Da runter rollen bis Weitere Apps, auswählen, wieder ganz runter bis andere App auf diesem PC suchen. Wenn die gewünschte Anwendung in den vorher angezeigten nicht auftaucht, kann hier frei gewählt werden.

Das hilft aber nicht, wenn es um die Behandlung eines Systemprotokolls geht. Um beispielsweise eine portable Anwendung, die nicht installiert werden muss, als Standardanwendung einzusetzen. Dafür geht aktuell der Weg über die noch verfügbare Systemsteuerung. Wahlweise per Rechtsklick auf den Start-Button, oder mittels Eingabe von Systemsteuerung im Suchdialog Windows durchsuchen. Dort dann die Standardprogramme festlegen ist relativ selbsterklärend.


  1. Woran das liegt, weiß ich (noch) nicht, habe es aber auch bisher nicht weiter verfolgt.Der Effekt tritt nur auf einem meiner Systeme auf. ↩︎