Open Street Map

Spätestens, wenn mit Google Maps eine Route für das Fahrrad geplant wurde, werden die Grenzen des dort verwendeten Kartenmaterials deutlich. Wer es möglichst aktuell und detailliert haben will, sollte sich unbedingt mal die Open Street Map Karten ansehen.

Fairerweise muss ich einräumen, dass ich nur die Qualität der Open Streetmap Karte für Braunschweig beurteilen kann, wenn es um die Details geht. Da bin ich allerdings jedesmal auf´s Neue überrascht, wie schnell und präzise die Karte auf den aktuellen Stand gebracht wird. Das gilt insbesondere bei größeren Baustellen oder länger anhaltenden Umleitungen, aber auch bei Änderungen der Verkehrsführung. Denn hier hängt Google oft mehrere Monate nach, oder bekommt es überhaupt nicht mit, dass es hier — wenn auch vorübergehend — eine Änderung gab.

Screenshot OpenStreetmap

Speziell für Fahrradfahrer gibt es darüber hinaus einige Schleichwege bei Open Streetmap, die ich ohne diese Karten selbst wohl kaum gefunden hätte. Auch als Fußgänger kann es durchaus lohnen, sich die Möglichkeiten der eigenen Stadt anzusehen. Für die Routenplanung gibt mit openrouteservice.org eine deutschsprachige Anlaufstelle. Der Bedienungskomfort hängt hinter den Möglichkeiten von Google-Maps nach, allerdings sind die Routen für Radfahrer und Fußgänger erheblich flexibler einstellbar und — das ist das Wesentliche — erheblich brauchbarer als das, was Google-Maps liefert.