WSL Setup (für Yellow)

desktop,linux,windows,yellow

Erstellt: 17.10.2020 Geändert: 22.02.2021 Lesedauer 5 - 6 Min.

Das Windows Subsystem Linux auf einem Windows 10(x64)-Rechner installieren und — optional — die erforderlichen Schritte zur Entwicklung von „Yellow“-Webseiten damit.

Bis Ende 2020 war Yellow das preferrierte CMS für viele von mir erstellte und betreute Webseiten. Durch wiederholt undokumentierte Änderungen, die keine Abwärtskompatibilität hatten, sowie einen für ein kooperatives Team unangemessenen Umgang hat es sich für den ernsthaften Einsatz für Webseiten leider disqualifiziert.

Die nachfolgende Beschreibung ist im Wesentlichen als „Liste zum Abarbeiten“ gedacht und auf das (subjektiv) Nötigste reduziert, ohne tiefergehenden Erklärungen. Grundsätzlich gilt:

Auf Fehlermeldungen achten und ggf. beheben.

Sie ist mittels wiederholten Ausprobieren und herantasten entstanden und hat auf zwei Rechnern (Desktop und Laptop) zum Erfolg geführt. Es funktioniert zwar alles, doch mangels tiefergehendem Linux-Wissen, fehlen womöglich noch zweckmäßige, sinnvolle oder gar notwendige Hinweise. Deshalb:

Hinweise zur Verbesserung sind äußerst willkommen.

Am Ende des Artikels sind die wesentlichen Quellen aufgeführt, aus denen diese „Checkliste“ extrahiert wurde.

WSL installieren

Konsole konfigurieren

Diese Einstellungen sind für die nachfolgenden Schritte (wg. „reinkopieren“ und „was hab ich schon gemacht“) zweckmäßig. In den Linux-Konsole-Eigenschaften (Rechtsklick oben auf den Fensterrahmen):

Die Konsole merkt sich das dauerhaft.

Linux einrichten

Das sollte in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Linux zurücksetzen

Eine „zerspielte“ Linux-Installation kann in Windows mit →Apps & FeaturesUbuntuErweiterte OptionenZurücksetzen wieder in den Zustand ab „Benutzerkonto einrichten“ zurückgesetzt werden.

Eventuell muss nach dem Zurücksetzen über den Store (s.o.) neu installiert werden (wenn Ubuntu aus Apps & Features verschwindet). Das erneute Herunterladen entfällt, wenn keine neuere Version vorliegt.

Lamp-Server („localhost“) installieren

sudo apt-get install lamp-server^      ← Das »^« ist relevant: Ganzes Paket „in einem Zug“

Apache Konfiguration anpassen

Grundlegendes Verhalten des Apachen definieren.

sudo nano /etc/apache2/apache2.conf